Kartemap

Hafeninformation Cairns

Icon auf eigene Faust
Cairns wird als das "Tor zum Great Barrier Reef" beworben und ist ein beliebter Ausgangspunkt vieler Australienreisender. Die Stadt mit circa 150.000 Einwohnern im Norden von Queensland, Australien bietet selbst nicht sehr viel attraktives für Touristen, außer vielleicht einer handvoll Restaurants und Kneipen für Backpacker, dafür aber einen guten Zugang zu vielen anderen touristischen Zielen, wie Kuranda, Atherton Tablelands, Cape York oder dem Daintree Regenwald.

Cairns ist eine kleine Stadt, die sich sehr auf die Tourismusindustrie konzentriert. Im Umland gibt es aber auch viel Landwirtschaft - besonders Zuckerrohr, Bananen, Kaffee, Tee werden angebaut und sogar der weltweit ersten Wein aus tropischen Früchte gewonnen. Cairns ist besonders für ausländische Touristen interessant, speziell für Japaner aber auch Europäer. In den letzten Jahren rückt auch mehr und mehr der wachsende chinesische Markt in den Fokus.

Es gibt viele preisgünstige Unterkünfte (budget accommodations), Bars und günstige Restaurants für Rucksacktouristen, und viele Clubs und Ausgehmöglichkeiten für junge Reisende. Älteren Touristen wird das ruhigere (und preislich gehobene) Port Douglas etwa 20 km im Norden empfohlen.

Die ursprüngliche Bevölkerung von Cairns und Umgebung sind die indigenen Walubarra Yidinji. James Cook hat die Bucht 1770 kartografiert und ihr den Namen „Trinity Bay“ (engl. „Dreifaltigkeitsbucht“) gegeben. Offiziell wurde die Stadt 1876, zwischen den Mangroven gegründet. Sie diente als Exporthafen für die Goldminen im Westen, ihren Namen erhielt sie von dem damaligen Govenor von Queensland. Cairns wird von der heimischen Bevölkerung alltagssprachlich oft phonetisch falsch „Kähns“ ausgesprochen, offiziell heißt es korrekt in etwa „Kärn-s“ mit einem stummen „r“.

Kreuzfahrthafen: Cruise Liner Terminal,Wharf Street,liegt direkt neben dem Staddtzentrum.


Aktivitäten

Die Lagune

Cairns ist ein Paradies für begeisterte Abenteuer-Sportler (adventure sports enthusiast): In jedem zweiten Geschäft gibt es Touristeninformationszentren mit Schildern wie "dive dive dive" oder "tandem skydiving". Durch ihre Nähe zum Meer, den Bergen und dem Regenwald bietet die Stadt eine breite Auswahl an Möglichkeiten. Sogenannte Standby rates sind allgegenwärtig: Viele der teureren Aktivitäten, inklusive SCUBA-diving und Skydiving, werden um bis zu $150 günstiger wenn man bereit ist, auf einen Ausfall einer Buchung zu warten.

Baden

In der Nähe des Pier gibt es eine 1 künstliche Lagune . Sie ist nicht eingezäunt, frei betretbar und durch die maximale Tiefe von 1,5 Meter besonders für Familien und Kinder geeignet. Die Lagune ist (im Gegensatz zu den Stränden) zu Fuß leicht erreichbar und ein guter Platz, um sich abzukühlen.

Für ausgiebige Sonnenbäder bietet sich auch der begraste Teil der Promenade in der Nähe der Lagune an. An sonnigen Sonntagen ist hier oft, sogar im tropischen "Winter", jedes freie Plätzchen besetzt.

Weiterlesen auf WikiVoyage (Quelle) - Lizenz: CC-by-SA 3.0.

STOP! Wähle zunächst deine Kreuzfahrt

Durch Auswahl deiner Kreuzfahrt kannst du schon jetzt die anderen Kreuzfahrer deiner Reise kennenlernen und mit Ihnen zusammen tolle Ausflüge durch Cairns planen. Daneben kannst du dir deinen individuellen Reiseplan mit Ausflügen und Notizen zusammenstellen und dir diesen ausdrucken, mit anderen teilen und weiterentwickeln!
TIPP: Durch Wahl der Kreuzfahrt werden die Touren in Cairns bei verschiedenen Vermittlern auf Ihre Verfügbarkeit geprüft!
Icon auf eigene Faust
Anzeige

Freitext-Suche

Du weißt bereits, was du in Cairns unternehmen willst?
Suche hier nach deiner Aktivität und finde tolle Landausflüge, Tickets und Stadtführer!
Icon auf eigene Faust

102 Landausflüge & Tickets gefunden

Filter <